Künstler 2021

Seit mittlerweile 6 Jahren gibt es die Elitekonzerte in Born auf dem Darß. Die meist jungen Musiker beherrschen ihre Instrumente perfekt und verzaubern das Publikum mit ihrem außergewöhnlichem Können. Sie sind alle mehrfache Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe und musizierten bereits als Solisten mit den großen Orchestern der Welt.

Fermín Viallanuevo

24. Juni 2021
17:30 / 20 Uhr
 
Fermín Viallanuevo
Stephan König

 
2. Juli 2021
20:00 Uhr

Fermin Villanueva gewann u.a. den EMCY (Preis der "European Union of Music Competitions for Youth"). 2014 erwarb er an der Leipziger Hochschule für Musik den Master mit Auszeichnung, 2016–2018 folgte ein postgraduales Studium bei Prof. Latzko in Wien. Villanueva wurde von der Stiftung „Yehudi Menuhin Live Music Now“, der Alexander von Humboldt-Stiftung und der spanischen Gesellschaft AIE gefördert.

 

Als Solist konzertierte er mit namhaften Orchestern Spaniens und Europas, bot Recitals u.a. bei internationalen Festivals (Ginastera Festival in Bangkok 2017, Manuel de Falla Festival in Cádiz 2019). Villanueva ist leidenschaftlicher Kammermusiker. Seit 2018 ist er stellvertretender 1. Solo-Cellist in der Magdeburgischen Philharmonie.

Stephan König studierte an der Hochschule für Musik "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig die Hauptfächer Klavier, Komposition und Dirigieren und ist seither freischaffend tätig. Neben seiner Unterrichtstätigkeit an der Leipziger Hochschule hat er diverse Gastverträge bei namhaften Orchestern und wirkte bei zahlreichen CD- Rundfunk- und Fernseh-Produktionen mit.

 

Konzertreisen führten ihn nach Asien, Mittelamerika, Südamerika und durch Europa. Er schrieb Auftrags-Kompositionen u.a. für das Gewandhaus Leipzig, den MDR und arbeitete zusammen mit dem Leipziger Streichquartett, dem ensemble amarcord u.v.a.

 

Seit 1998 leitet er das von ihm gegründete "LeipJAZZig-Orkester" und seit 2007 das Kammerorchester 'artentfaltung'. 

Maximilian Beer
16. u. 17. September 20 Uhr
Sebastian Casleanu
22. Oktober 2021
17 und 19:30 Uhr

Maximilian Beer (*23.11.2003) war seit 2015 Jungstudent an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“, ab 2020 an der Musikhochschule (HMDK) in Stuttgart. Zur Zeit besucht er das Musikgymnasium Carl Philipp Emanuel Bach Berlin (Universit.t der Künste in Berlin). Er war Stipendiat der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein.2019 wirkte er als ausgewählter Teilnehmer beim Kammermusikkurs der Kronberg Academy mit.

Maximilian ist 1. Preisträger beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“ (2011, 2013, 2016, 2019 mit Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben), sowie beim „Stockholm International Music Competition“ (2016), und wurde 2017 beim „II. Internationale Violine Competition Witold Rowicki in Memoriam“ in Zywiec / Polen 3. Preisträger.

 

2019 wurde er für das Violinkonzert Nr. 1 D-Dur Op.19 von Sergej Prokofiev mit dem Sonderpreis der Bertolt Hummel Stiftung ausgezeichnet. 2021 war Maximilian stellvertretender Konzertmeister des Bundesjugendorchesters bei der Oper „Carmen“ in Weikersheim. Er gehört seit Februar 2021 dem Orchestervorstand an.

Sebastian Casleanu ist ein sehr erfolgreicher junger Geiger. Als Solist und Primarius des Giocoso Streichquartetts ist er Preisträger zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe, wie dem Jeunesses“ Musicales Competition, George Enescu Wettbewerb, Melbourne Int. Chambermusic Competition und dem ARD-Wettbewerb.

 

Solistische und kammermusikalische Auftritte führten ihn in renommierte Konzertsäle Europas, Asiens, Australiens, verbunden mit zahlreichen Fernseh- und Rundfunkaufnahmen. Hinzu kommen Konzerte für Johannes Rau, Hans Dietrich Genscher und die Botschafter von Rumänien, Bulgarien, den Außenminister und den Vizepräsidenten von China.

Geboren in Münster und aufgewachsen in Bonn in einer Familie mit musikalischer Tradition, erhielt Sebastian Casleanu seinen ersten Violinunterricht im Alter von sechs Jahren von seinem Vater. Die weitere Ausbildung erfolgte bei Zakhar Bron, Rosa Fain, Mihaela Martin und Boris Kuschnir. In dieser Zeit war er Stipendiat der „Studienstiftung des deutschen Volkes“ sowie der „Deutschen Stiftung Musikleben“. Derzeit ist er 1. Konzertmeister der Staatsphilharmonie in Nürnberg.